Aufstieg für die BSG Aachen und BSC Iserlohn



Der Aufstiegswettkampf zur Regionalliga West in der Saison 2018/2019 ist geschossen, die Aufsteiger heissen Aachen und Iserlohn. Mit nur einem Unentschieden, 4 Siegen und einem Durchschnitt von fast 56 Ringen pro Passe setzt sich Aachen relativ unproblematisch durch. Die vier Verfolgermannschaften lieferten sich um den zweiten Aufstiegsplatz allerdings einen heissen Wettkampf.

Böddiger, Bocholt und Ober-Roden haben eine mehr oder weniger identische Leistung gezeigt, die ersten beiden Teams stehen am Ende des Tages tatsächlich ringgleich da. Die drei Mannschaften mussten auch alle in 23 von 25 möglichen Sätzen antreten, kaum ein Match ging eindeutig zu Ende. Iserlohn hatte an dem Tag wohl das Quäntchen mehr Glück oder mehr Kondition. Die vorzeitige Entscheidung brachte dann nämlich schon Match 3, in dem Böddiger ein 4:0 Vorsprung noch aus der Hand gab und 4:6 gegen Iserlohn verlor.

Auch wenn die Ergebnisse im Durchschnitt einen Hauch niedriger lagen als in den Jahren zuvor, war der Aufsteig zur Regionalliga West selten so eng und so spannend.

Die Tabelle, alle Matches und die Schützenliste finden sich jetzt hier: https://bundesliga.sichtkraft.com/aufstiegswettkampf-zur-regionalliga-west-saison-20182019/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.